AGB

By on 5. September 2016

AGB der Deutsche Akademie für Neuro-Performance nachfolgend DANP genannt

  • Anmeldung:
    • Die Anmeldung zu Seminaren der Deutschen Akademie für Neuro-Performance erfolgt ausschließlich über das Onlineformular. Andere Anmeldungen bedürfen der Absprache mit der DANP.
  • Annahme:
    • Die Teilnahme ist bindend, nachdem die DANP eine Bestätigungsemail an den Teilnehmer versendet hat. Stornierungsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dem Punkt 4 Stornierung. Die DANP behält sich vor nach Prüfung der Unterlagen Teilnehmer abzulehnen. Ist ein angefragter Kurs ausgebucht, so kann die Annahme ebenfalls verweigert werden und der Teilnehmer wird über freie Plätze in einem anderen Kurs informiert.
  • Bezahlung:
    • Lastschrifteinzug – Nach Bestätigung und Rechnungsstellung erfolgt der Einzug spätestens zwei Wochen nach Rechnungsstellung. Der Teilnehmer hat dafür zu sorgen, dass das Konto über ausreichend Deckung verfügt. Rücklastschriften trägt der Teilnehmer. Bei Nichtdeckung erfolgt eine Woche später ein erneuter Einzug incl. der Rücklastschriftgebühr. Bei erneuter Rückbuchung wird der Teilnehmer für diesen Kurs gesperrt.
    • Überweisung – Der Teilnehmer hat den vollen Rechnungsbetrag umgehend nach Rechnungsstellung, zu überweisen. Nach 14 Tagen wird eine Zahlungserinnerung ausgelöst. Der Kurs muss bis spätestens 30 Tage vor Kursbeginn bezahlt sein. Andernfalls behält sich die DANP vor den Teilnehmer auszuschließen.
    • Ratenzahlung – Sind nur in Absprache mit der DANP möglich.
  • Stornierung / Umbuchung
    • Stornierung
      • Bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 50% Stornierungsgebühr fällig.
      • Bei Stornierung mit weniger als 30 Tagen werden 80% Stornierungsgebühr fällig.
      • Bei nicht Antreten des Lehrgangs zu Lehrgangsbeginn oder bei Verlassen des Lehrgangs bevor dieser zu Ende ist werden keine Lehrgangsgebühren erstattet. Das Nachholen fehlender Ausbildungstage in einer anderen Ausbildung bedarf der vorigen Absprache mit der DANP.
      • Alle Stornierungen müssen schriftlich per Mail erfolgen und sind erst nach Bestätigung durch die DANP wirksam.
  • Umbuchung
    • Bei Umbuchung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Umbuchungsgebühr von 15% erhoben.
    • Bei Umbuchung weniger als 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 25% Umbuchungsgebühren erhoben.
    • Mit Veranstaltungsbeginn ist keine Umbuchung mehr möglich. Die Kursgebühr ist in vollem Umfang zu zahlen und wird nicht zurückerstattet.
    • Im Falle von Krankheit zu Lehrgangsbeginn ist dies der DANP unverzüglich mitzuteilen. Der Kurs kann dann kostenfrei umgebucht werden. Das ärztliche Attest muss der DANP spätestens drei Tage nach Lehrgangsende, am besten per Mail zugesandt werden. Ohne das ärztliche Attest ist keine Umbuchung möglich und die Kursgebühr ist in vollem Umfang zu zahlen. Der Teilnehmer hat kein Recht auf Erstattung der Kursgebühren.
    • Alle Umbuchungen müssen schriftlich per Mail erfolgen und sind erst nach Bestätigung durch die DANP wirksam.
  • Ausfall / Verlegung
    • Bei Ausfall einer Veranstaltung seitens der DANP wird die Kursgebühr in voller Höhe erstattet, oder auf Wunsch eine gebührenfreie Umbuchung durchgeführt. Weitere Kosten wie Anreise oder Übernachtungen können von der DANP nicht zurückgefordert werden.
    • Muss das Seminar aufgrund von widrigen Umständen vom ursprünglichen Seminarort weniger als 25 Kilometer verlegt werden, so hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Schadensersatz, bezüglich anderer Reise- oder Verpflegungskosten.
  • Haftung
    • Die Teilnahme an Lehrgängen der DANP geschieht auf eigene Gefahr. Die DANP übernimmt keine Haftung für Verletzungen, die während einer Veranstaltung der DANP auf fahrlässiges Verhalten der Teilnehmer zurückzuführen ist. Die DANP übernimmt keine Haftung für die Umsetzbarkeit der gelernten Inhalte in die Praxis. Wenn sich der Teilnehmer nicht sicher ist, ob er die gelernten Inhalte mit der Person durchführen kann, so muss er sich die Meinung eines Arztes einholen.
  • Lehrgangsmaterial
    • Das Lehrgangsmaterial der DANP ist ausschließlich für den Teilnehmer gedacht. Kopien in jeglicher Art, ob digital oder Papier sind nicht gestattet. Des weiteren dürfen die Materialien nicht an Dritte weitergegeben und durch diese vervielfältigt werden.
  • Datenspeicherung
    • Der Teilnehmer erklärt sich mit der Anmeldung mit der automatischen Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Lehrgangsabwicklung sowie der Speicherung für spätere Informationen einverstanden.
  • Widerrufsrecht für Privatpersonen
    • Der Teilnehmer hat das Recht, den Auftrag innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Der Widerruf muss schriftlich an folgende Anschrift erfolgen: Lisa & Andreas Könings GbR, Alexander-Bell-Str. 13, 53332 Bornheim. Nach Ausübung des Widerrufsrechts werden eventuell erfolgte Zahlungen zurückerstattet. Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen, wenn die Ausführung der Dienstleistung mit Zustimmung des Auftraggebers vor Ende der Frist von zwei Wochen nach Vertragsabschluss begonnen hat oder von ihm veranlasst wurde. Der Teilnehmer stimmt hiermit der sofortigen Leistungserbringung vor Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist von zwei Wochen zu.
  • Allgemeines
    • Sind einzelne Bestandteile der Geschäftsbedingungen unwirksam, wird die Gültigkeit der übrigen hierdurch nicht berührt. Die Parteien anerkennen für diesen Fall diejenige gültige Regelung, die dem der Regelungsintention des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt. Es gelten die bei Kursanmeldungen gültigen, aktuellen AGB der Deutschen Akademie für Neuro-Performance. Es erfolgt keine Barauszahlung von Gutscheinen. Veranstaltungen werden in deutscher Sprache gehalten. Die Lehrgangsunterlagen werden am ersten Veranstaltungstag ausgehändigt. Die Teilnehmer willigen ohne Vergütung durch den Veranstalter ein, Fotos/Videoaufnahmen der Schulungsgruppen zu erstellen, zu vervielfältigen, sowie in digitalen audiovisuellen Medien und/oder Printmedien zu nutzen. Die Einwilligung erfolgt zeitlich und räumlich unbegrenzt. Sollte dies nicht erwünscht sein, so muss dies bis spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn schriftlich mitgeteilt werden. Die Teilnehmer erwerben mit dem Lehrgang keinerlei Recht an der Nutzung von Schutzrechten, Markennamen, Lehrgangsbezeichnungen oder Werbemitteln für die jeweilige Veranstaltung oder Lehrgangsform.